Grafik
showpage.php?SiteID=1
 

Neuigkeiten


RESPECT - Ideenwettbewerb

Vergabe des Siemens-Förderpreises im Rahmen eines Wettbewerbes zu Themen wie Umwelt, Ernährung, Gesellschaft, Müllvermeidung, Verkehr und mehr.
Weiterlesen...



Energetische Sanierung denkmalgeschützter Gebäude

Vortragabend im Klimaladen Ansbach zur Vereinbarkeit von Denkmalschutz und energetischer Anpassung.
Weiterlesen...



Förderprogramm-Dschungel

Vortragabend im Klimaladen Ansbach zu Förderprogrammen im Bereich „Energetisches Bauen bzw. Sanieren“.
Weiterlesen...



„RESPECT“ erhält Siemens-Förderpreis 2016

Durch die Vergabe des Preises wurde das Engagement der Ansbacher Kulturreihe „RESPECT“ zu den Themen Umweltschutz und Klimawandel gewürdigt.
Weiterlesen...



Grafik

Energieberatung vor Ort

.

Die Stadt Ansbach startete Ende 2012 mit der Informationskampagne "Energieberatung vor Ort" zum Thema energetische Gebäudesanierung. Das Informationsangebot wird dabei direkt in die Wohnquartiere getragen. Den Anfang machte dabei das Wohnquartier rund um den Weinberg im Norden Ansbachs. Die zweite Veranstaltung informiert über die Sanierung von Mehrfamilienhäusern im Ansbacher Osten.

Die Reihe der Informationsveranstaltungen wird im Laufe des Jahres 2013 mit Veranstaltungen zur Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden und Mehrfamilienhäusern in anderen Bereichen Ansbach fortgesetzt.

 


 Der Energieberater Jakob Merbach bei seinem Vortrag zum Richtigen Sanieren
Der Energieberater Jakob Merbach bei seinem Vortrag zum Richtigen Sanieren.
WOHNQUARTIER WEINBERG

Am Mittwoch, den 23. Januar 2013, fand im Gasthaus Weinberg eine Informationsveranstaltung zur energetischen Gebäudesanierung statt. Ziel war es, dem Bürger einen umfassenden Überblick über Fördermöglichkeiten der Stadt Ansbach, der Stadtwerke Ansbach, der BAFA und der KFW zu vermitteln und auch Tipps und Tricks zur Sanierung weiterzugeben.

Mathias Brenner und Martin Stümpfig vom Amt für Umwelt und Klimaschutz stellten die Förderprogramme der Stadt vor. Von den Stadtwerken war der Energieberater Herr Schmitz vertreten.Ein Bürger der Weinbergsiedlung hat sein Haus bereits umfassend saniert und stellte deshalb die daraus resultierende Energie- und Kosteneinsparung vor. An seinem Beispiel sieht man, dass es möglich ist, durch Sanierungsmaßnahmen die Heizkosten um zwei Drittel zu senken. Den Abschluss machte der Energieberater Herr Jakob Merbach, der die Ausführungen der Sanierung des Bürgers Klaus Riedel noch ergänzte und über die BAFA und die KFW informierte. Es wurde außerdem herausgestellt, mit welchen Schritten am Besten begonnen werden muss, um Förderungen optimal auszuschöpfen. Eine erste Hilfestellung kann auch die Energieberatung mit BAFA-zertifizierten Energieberatern sein.


 Ein Bürger berichtet über seine bereits abgeschlossene Sanierung im Mehrfamilienhaus.
Ein Bürger berichtet über seine bereits abgeschlossene Sanierung im Mehrfamilienhaus..

MEHRFAMILIENHÄUSER - GEBIET OST

Am Mittwoch, den 5. Juni   ging die "Energieberatung vor Ort" im Gasthaus Windmühle (Rummelsberger Straße 1, 91522 Ansbach) in die zweite Runde. Der Fokus lag dabei auf der Sanierung von Mehrfamilienhäusern, die große Einsparpotentiale bei den Energiekosten aufweisen. Zudem  verteilen sich die Fixkosten einer Sanierung in der Regel auf mehrere Wohnungseigentümer, was wiederum die Gesamtkosten senkt.

Bei der Veranstaltung erhielten die Besucher Informationen aus erster Hand. Ein Bürger berichtete über seine Erfahrungen einer bereit abgeschlossenen Sanierung eines Mehrfamilienhauses. Zudem gab eine Bafa-zertifizierter Energieberater einen Einblick in die verschiedenen Sanierungs- und Fördermöglichkeiten und stand für alle fachlichen Fragen während des Abends zur Verfügung.